Telefon: +49 34671 550241 | eMail: info@licht-produktiv.events

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Mietvertrag

Für alle Geschäfte gelten ausschließlich die Bedingungen von Licht-produktiv.
Der Mietzeitraum beginnt mit der Übergabe der gemieteten Gegenstände und endet mit der Rückgabe. Nebenabsprachen sind nur schriftlich gültig. Alle Angebote von Licht-produktiv sind unverbindlich und nicht bindend.

2. Mietpreise

Alle Preise sind Netto und verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer. Hierbei handel es sich um den Mietpreis für 1 Tag / 24 Stunden. Sollten Sie das Material länger benötigen, erstellen wir Ihnen gern ein genaues Angebot. Die Preise gelten ab Lager in 06567 Bad Frankenhausen.

3. Haftung

Der Mieter haftet während des Mietzeitraums für alle Schäden, die aus der Benutzung des Mietobjekts resultieren. Bei Verlust oder Beschädi-gung des Mietobjekts ist der Mieter verantwortlich. Für Schäden, die durch Dritte oder höhere Gewalt verursacht werden, wie Schäden durch Brand, Sturm, Unwetter, Hagel, Wasser, Einbruch, Diebstahl, Vandalismus und Terrorismus haftet ebenfalls der Mieter.
Sollte der Mieter einen An- bzw. Abtransport mit uns vereinbart haben, hat er dafür Sorge zu tragen, dass die Anfahrt für einen Sattelzug 40t ausgelegt ist. Schäden, die durch Anlieferung am Weg entstehen, gehen zu Lasten des Mieters. Der Mieter haftet dem Vermieter gegenüber für Ansprüche Dritter, die diese wegen Schäden, die aus Benutzung resultieren, gegen den Vermieter geltend machen.

4. Verfügbarkeit

Liefertermine sind nur verbindlich, wenn sie auch so in der Auftragsbestätigung benannt sind . In dem An- und Abtransport sind nur die reinen Transportkosten inkl. Ein Auf- und Abbau sowie das Verteilen oder Einsammeln des Materials ist nicht dabei. Beim Antransport sollte der Mieter oder eine bevollmächtigte Person die Ware in Empfang nehmen und sofort kontrollieren. Licht-produktiv haftet nicht bei Lieferverzug infolge von höherer Gewalt bzw. schlechtem Wetter, Versäumnisse Dritter, Krankheit oder Terrorismus.

5. Informationspflicht des Mieters

Der Mieter muss den Vermieter unverzüglich informieren, wenn:

  • das Mietobjekt bei der Anlieferung nicht vollständig ist,
  • das Mietobjekt beschädigt ist,
  • das Mietobjekt gestohlen wurde oder auf andere Weise verloren gegangen ist.

6. Kündigung

Die Kündigung eines Auftrags ist bis spätestens 8 Wochen vor Beginn des Ereignisses möglich. Der Auftrag muss dann schriftlich gekündigt werden. Die bis dahin entstandenen Kosten werden jedoch in Rechnung gestellt. Bei einer Storniereung zu einem späteren Zeitpunkt wird der vollständige Mietpreis berechnet, außer wenn die Güter noch vermietet werden können. In diesem Falle werden nur 30 % des ursprünglichen Betrags in Rechnung gestellt.

7. Bildrechte

Licht-produktiv behält sich jederzeit das Recht vor, an Orten, an denen Mietmaterial des Vermieters steht, zu Marketingzwecken von Licht-produktiv Foto, Videoaufnahmen usw. zu machen.

8. Datenschutz

Alle von uns erhobenen und gespeicherten persönlichen Kundendaten werden ausschließlich zum Zwecke der Vertragsabwicklung verwendet. Es werden Vor- und Familiennamen des Kunden, die zugehörige Rechnungs- und Lieferanschrift sowie eine ggf. hinterlegte Rufnummer und Emailadresse gespeichert. Die erhobenen Daten werden nicht an andere Dritte weitergegeben, ausgenommen rechtlich notwendige Maß-nahmen (z. B. Inkassobüro, Rechtsanwalt, Auskunfteien) und Maßnahmen des Warentransportes einschließlich der Sendungsverfolgung.
Der Kunden hat jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten.

9. Logistik

Sollte der Mieter die Waren selbst abholen, müssen sie in einen geschlossenen Fahrzeug sicher transportiert werden. Licht produktiv kann bei Erteilen des Auftrags zur Lieferung bei Verzug nicht haftbar gemacht werden. Die Anfahrt sollte tauglich für einen Sattelzug 40 t. sein. Der Untergrund muss fest und befahrbar sein. Für Schäden an Zufahrten, die durch Lieferung entstehen, haftet Licht-produktiv nicht.

10. Reinigung

Der Mieter muss das Mietmaterial sorgfältig behandeln. Die Ware sollte sauber oder mit üblicher Gebrauchsverschmutzung zurück kommen. Wäsche mit Brandlöchern oder nicht zu reinigender Verschmutzung wird den Kunden in Rechnung gestellt.
Bei Bruch oder Zerstörung muss der Mieter die Wiederbeschaffungskosten tragen.

11. Gerichtsstand

Für alle wechselseitigen, aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar resultierenden Streitigkeiten der Vertragspartner wird Sonders-hausen als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart, sofern es sich bei den Vertragspartnern um Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen handelt.

12. Zustandekommen des Vertrages

  1. Die Leistungsbeschreibungen auf den Internetseiten stellen noch keine Angebote zum Abschluss eines Mietvertrages dar; es handelt sich vielmehr um die Aufforderungen an den Kunden, mit dem Vermieter in Verhandlungen einzutreten. Auch die Übersendung der „Wunschdaten“ (als Formular in der Präsentation des Mietobjektes vorhanden) stellt noch kein Angebot, sondern lediglich eine unverbindliche Anfrage dar.
  2. Der Vertragsabschluss (Angebot und Annahme) kommt je nach der zwischen den Parteien abgesprochenen Art der Kommunikation (z. B. per Telefon, in Textform oder persönlich) auf individuelle Weise zustande.

13. Rechtswahl

Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen den Mietvertragsparteien findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

14. Fernabsatzrechtliche Informationen

Sofern Sie Verbraucher sind und der Vertrag außerhalb unserer Geschäftsräume oder im Fernabsatzwege geschlossen wird, gilt Folgendes:

  1. Die Beschreibung unserer Leistungen und die grundsätzlichen mietvertraglichen Konditionen finden Sie in der Artikelbeschreibung und in unseren AGB.
  2. Die Belehrungen über Ihr gesetzliches Widerrufsrecht als Verbraucher,  Ausnahmen vom Widerrufsrecht, dessen vorzeitiges Erlöschen, das Widerrufsformular, die Folgen des Widerrufs, z. B. Rücksendung, Rücksendekosten und Wertersatz, erhalten Sie spätestens bei Abschluss des Mietvertrages.
  3. Ein außergerichtliches Beschwerde- oder Rechtsbehelfsverfahren, dem wir unterworfen sind, gibt es nicht.  

15.  Verbraucherstreitbeilegungsverfahren

Seit dem 09.01.2016 ist die Verordnung (EU) Nr. 524/2013 (ODR-Verordnung) in Kraft über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten. Sie gilt für die außergerichtliche Streitbeilegung von Streitigkeiten über vertragliche Verpflichtungen aus Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen zwischen Verbrauchern und Online-Händlern und bezweckt die Erreichung eines hohen Verbraucherschutzniveaus im europäischen Binnenmarkt. Mit der Möglichkeit einer Online-Streitbeilegung (OS) soll eine einfache, effiziente, schnelle und kostengünstige außergerichtliche Lösung für Streitigkeiten angeboten werden. Die OS-Plattform leitet ordnungsgemäß gestellte Beschwerden an die (nach nationalem Recht) zuständigen AS-Stellen (Außergerichtliche Streitbeilegung) weiter. Die Nutzung der OS-Plattform selbst ist kostenlos, in Verfahren vor den AS-Stellen können dem Verbraucher ggf. Kosten (bis zu 30,00 EUR) entstehen, falls sein Antrag rechtsmissbräuchlich ist. Link zur OS-Plattform der EU-Kommission: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Unsere E-Mailadresse lautet: info@licht-produktiv.events

16. Informationen zum elektronischen Geschäftsverkehr

(1) Technische Schritte zum Vertragsschluss

  • Ein Vertragsabschluss ist über den Onlineshop nicht möglich. Dieser kann ggf. – zum Beispiel – durch individuelle E-Mail-Kommunikation erfolgen über die von den Parteien ausgetauschten E-Mail-Adressen.

(2) Vertragstextspeicherung/Ausdruck

  • Wir selbst speichern als Vermieter nach dem Vertragsabschluss die Vertragstexte und machen diese unseren Kunden auf Nachfrage hin zugänglich.

(3) Korrekturmöglichkeit

  • Da über das Anfrageformular keine Verträge geschlossen werden, ist auch keine Korrekturmöglichkeit von Angebots- oder Annahmeerklärungen auf diesem Wege möglich. Korrekturen müssen daher mit anderen Kommunikationsmitteln mitgeteilt werden.

(4) Sprache

  • Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.

17. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein bzw. unwirksam werden oder die Vereinbarungen eine Lücke enthalten, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

 

Bad Frankenhausen, den 01.01.2017

Licht-produktiv / Inhaber Nico Bruder
Seehäuser Str. 78 ٠ 06567 Bad Frankenhausen

Tel.: +49 (0) 34671 / 550 241 ٠ Fax: +49 (0) 34671 / 550 247

Mail: info@licht-produktiv.events
Web: www.licht-produktiv.events